• Mythos Weihnachten?

    Das stille Geheimnis der Menschwerdung ist der Notenschlüssel zur Heiligen Nacht. Pünktlich zum Geburtsfest Christi sind auch jene Artikel fertig gedruckt, mit deren Hilfe gebetsmühlenartig die heidnisch-antike Inkarnationsmythologie als Deutefolie aufdeckt werden soll. Dass Weihnachten 2018 in dieser Hinsicht wider Erwarten eine stille Zeit war, liegt wohl nicht in einer befreienden Erkenntnis der…

  • Philosophie der Unterbrechung

    Führungs- und Wirtschaftsethik liegen hoch im Kurs. Als Reaktion auf den kapitalistischen Konkurs stehen die soft kills in Führungsriegen mittlerweile auf Seiten der Aktiva. Der menschliche Umgang des homo practicus offenbart jedoch schnell die Inkongruenz zwischen Haben und Sollen. Nicht nur im sozialen Alltag großer Organisationen, sondern auch auf kleineren Ebenen, mitunter in…

  • Prophetischer Weckruf für Kirche und Welt

    Wo Gott und die von ihm gesetzte Grundform menschlicher Existenz aus dem öffentlichen Bewusstsein verdrängt und ins Private, bloß Subjektive abgeschoben wird, löst sich der Rechtsbegriff auf und damit das Fundament des Friedens“ (J. Ratzinger). Nach „Gott oder nichts“ (2015) und dem spirituellen Buch „Kraft der Stille“ (2017) folgt eine unbestechlich-prophetische und inhaltlich…

  • Wider den Halbgott Hitler

    Mit der vereinnahmenden Typisierung Münchens als „Hauptstadt der Bewegung“ etablierte der Nationalsozialismus einen Mythos, der nicht nur seine Gründungsväter überlebte, sondern vielfach unreflektiert im historischen Sprachgebrauch weiterlebt. München dagegen als „Hauptstadt der Gegenbewegung“, als Zentrum des Widerstandes darzustellen, gelingt dem emeritierten Ordinarius für Neuere Geschichte in akribisch, präziser und zugleich leicht lesbarer Form.…

  • 125 Volt gegen den Zeitgeist

    Asfa-Wossen Asserate, seines Zeichens äthiopischer Prinz und Deszendent des davidischen Königshauses, verdanken wir den Hinweis, dass unsere Manieren maßgeblich auf christliche Wurzeln zurückgehen. In seinem vielbeachteten Buch „Manieren“ (Erstveröffentlichung 2003) liefert der Kulturphilosoph an bedeutenden Stellen Anknüpfungspunkte zur christlichen Theologie. Dass sich Manieren, Etikette und Anstand in der Öffentlichkeit zur Conditio-sine-qua-non etablierten, verdankt…

  • Lebendiges Kommuniongebet

    Wenngleich jeder Gläubige sich durch persönliche Gebete und stille Betrachtung auf die Messfeier vorbereiten und im Anschluss danksagen kann, so ist es doch sehr hilfreich, dafür geeignete Kommuniongebete zu nutzen. Seit längerer Zeit können Priester, die des Lateinischen ausreichend mächtig sind, das Büchlein des Kölner Adamas Verlags mit dem Titel „Preces selectae“ für…

  • Titelbild Dietrich Bonhoeffer - Auf dem Weg zur Freiheit

    Theologenbiographie zu Bonhoeffer

    Angesichts einer Überfülle von Biographien über Dietrich Bonhoeffer potenzieren sich die Erwartungen, wenn der federführende Mitherausgeber der historisch-kritischen Neuauflage von Bonhoeffers Werken ein neues Buch auf den Markt bringt. Wolfgang Hubers Intention ist es, ein Porträt, eine spezifische Perspektive des im KZ ermordeten lutherischen Theologen herauszubilden. Der Berliner Professor rückt das unvollendet-wirkmächtige Denken…

  • Theologische Erkenntnislehre und nationalsozialistische Ideologie

    Der hochqualifizierte Augsburger Dogmatiker Thomas Marschler hat nach einer Arbeit zum Braunsberger Kirchenrechtler Hans Barion (1899-1973) innerhalb eines größeren Forschungsprojektes, das viele Originaltexte zugänglich machte, auch eine große Biographie des damaligen Rektors der Braunsberger Theologischen Akademie, des Rheinländers und Rademacher-Schülers Karl Eschweiler (1886-1936), vorgelegt. Beide wurden 1934/35 wegen ihrer Nazi-Affinität, u.a. aufgrund eines…

  • Verlässlich katholische Nahrung

    Lifehacks sind Strategien, Tipps und Tricks, die Probleme lösen, Effizienz erhöhen oder einfach den Lebensalltag erleichtern und ein Ziel auf ungewöhnliche Weise erreichbar machen. Stephen Wang zeigt sachlich und praktisch Ratschläge für ein gesundes, katholisches Leben aus und mit dem Glauben. In sieben kurzen Abschnitten erklärt der Priester der Diözese Westminster, wie der…

  • Auslegung Katholischer Briefe

    Im 10. Teilband des Neuen Göttinger Bibelwerks stellt der Verfasser, Pfarrer und Professor für Neues Testament an der Universität Erlangen, „auf der Grundlage der aktuellen Forschung“ die traditionell als „Katholische Briefe“ bezeichneten sieben Briefe vor. Der Kirchenvater Eusebius benennt die unter den Verfassernamen Jakobus, Petrus, Johannes und Judas firmierenden Schreiben als „Katholische Briefe“,…